SID-A - Sound Improvement Disc "A"

Wer sagt, dass Ihr Plattenspieler nicht noch besser Musik machen kann?

Die SID für CD-Spieler ist bereits vielen HIFI-Freunden bekannt. Jetzt kommt die Ausgabe für den Plattenspieler: die SID "A". Die SID "A" ist eine vierschichtige Antiresonanzscheibe aus antimagnetischem rostfreiem Stahl, Polycarbonat und Mikrofaserauflage.

Die Stahl/Polycarbonat-Konstruktion entspricht der bereits in der Sound Improvement Platform verwendeten (siehe Testbericht in "HIFI & Records" Nr.3/2003).

Die SID "A" hat darüber hinaus auf der oberen Seite eine spezielle Mikrofaserschicht, um Rutscheffekte zwischen Platte und Plattenteller auszuschalten.

Legen Sie die SID "A" einfach auf Ihren Plattenteller, stellen Sie die Höhe des Tonarms neu ein und genießen Sie Ihre Musik wie nie zuvor - mit einem perfekt ruhigen Hintergrund, tiefen, natürlichen Bässen, klaren mittleren und seidenweichen hohen Tönen.

Hintergrundgeräusche werden auf ein absolutes Minimum reduziert - was Sie hören, ist reine Musik.

Technische Daten:

  • Durchmesser: 298 mm
  • Dicke: 3 mm
  • Gewicht: 1000 Gramm
  • Farbe: Pulverbeschichteter, rostfreier Stahl/schwarz; Mikrofasermaterial/schwarz

SID-CD - Sound Improvement Disc

Verbessert den Klang von CD, SACD sowie Klang und Bild einer DVD.

Die Sound Improvement Disc wird auf die Oberseite der CD gelegt, wodurch eine bessere Trennung der Instrumente und eine klarere Stimmwiedergabe erzielt wird.

Die SID ist die günstigste Möglichkeit, Ihr Hi-Fi-System aufzurüsten, die auf dem Markt erhältlich ist.

Den Unterschied zwischen einer normalen Wiedergabe und einer Wiedergabe mit der SID hört man am besten, indem man ein bekanntes Musikstück ungefähr 30 Sekunden ohne - und danach mit der SID anhört.

Alle CDs sind durchsichtig, auch wenn sie bedruckt sind. Eine kleine Lampe, die man gegen die silberne Seite der CD hält reicht schon aus, um dies zu erkennen. Zudem kann eine CD bis zu 1,3 Millimeter vom Laser entfernt werden. Da die CD aber nur 1,2 mm dick ist, ist es möglich, daß der Laser durch die CD "hindurchsieht". Dadurch reagiert die Fehlerkorrektur auch auf die unterschiedlichen Reflektionen, die vom Aufdruck hervorgerufen werden. Die SID hat auf einer Seite eine matte Oberfläche, durch die das Streulicht des Lasers absorbiert wird. Somit wird die Fehlerkorrektur entlastet, was zu einem größeren Klangsprektrum und einer weicheren Klangwiedergabe führt.

Die SID ist nur 0,3 mm dick und 2,8 g schwer, so daß sie in fast jedes Abspielgerät passt.

Welche Variante für welchen CD-Player?

Die SID gibt es in zwei Varianten: Modell 14 für Philips und Sony und Modell 15 für bestimmte Top-Loader, Player mit festem Pioneer-Teller und Maridian 506 + 508.

Warum gibt es zwei Varianten?

Hierfür gibt es einen sehr guten Grund:

Das Modell 14 ist für Player mit Pioneer oder Sony-Antrieb. Diese Antriebe haben eine kegelförmige Spindel mit einem Durchmesser von 15 mm an der Basis, der sich auf 14 mm auf Höhe der Oberseite der CD verjüngt (siehe Zeichnung). Da die SID auf der CD aufliegt, passt das 14 mm Loch genau und die SID kann somit zentriert laufen. Alle anderen auf dem Markt erhältlichen Produkte haben ein 15mm Loch, wodurch es zu einer Unwucht kommen kann, die Vibrationen verursacht.

Das Modell 15 ist für CD-Player mit Pioneer-Antrieb, bei dem man die CD mit dem Label nach unten einlegt. Diese Spindel hat eine zylindrische Form, die SID muss unter die CD gelegt werden - die SID Modell 15 zuerst, mit der matten Seite nach oben, dann die CD darauf.

Das Modell 15 muss außerdem verwendet werden bei:

MERIDIAN 506&508 PLAYERS
B&O
C.E.C.
THETA JADE
THETA MILES
THETA DAVID
SPECTRAL SDR 1000 L
JADIS JP 1
EINSTEIN "The Last Record Player"
BERENDSEN CD 1
REGA

Achtung!

Die SID ist nicht geeignet für CD-Wechsler, PCs, tragbare Geräte, Autoradios und TEAC-Antriebe.


SIC - Sound Improvement Coupler

Der Sound Improvement Coupler (Klangverbesserungs-Koppler) ist ein Arrangement von Komponenten zur Kopplung bzw. Entkopplung Ihrer HiFi-Geräte an die bzw. von der Unterlage, auf der sie stehen.

Er besteht aus drei Füßen aus einer Alu-Legierung, die in der Mitte eine Vertiefung zur Aufnahme einer 6mm-Edelstahlkugel haben.

Zur Kopplung eines HiFi-Geräts an das Regal, Rack oder die Sound Improvement Platform (SIP), auf der es steht, werden die Kopplungsfüße ohne die Kugeln benutzt.

Zur akustischen Entkopplung des Geräts von seiner Unterlage werden die Füße mit den Kugeln benutzt.

Durch Probieren kann ermittelt werden, ob die Kopplung oder die Entkopplung das beste Klangerlebnis bringt.

In der Regel empfiehlt sich auf Unterlagen aus Holz oder Stein die Kopplung, auf Glas die Entkopplung.

Kopplung:

Entkopplung:

Das beste Ergebnis ergibt sich bei asymmetrischer Anordnung der SIC-Füße.


SIP - Sound Improvement Platform

Die SIP ist eine akustische Isolationsplattform, die aus einem speziellen Akustikstahl gemacht ist und ein patentiertes Polymer enthält, das einen Effekt namens "constained layer damping" hervorruft. Die normale Größe ist 400 x 300 mm, andere Größen auf Wunsch. Die Dicke beträgt nur 3 mm, wodurch genug Platz vorhanden sein sollte, um einen CD-Player/Verstärker/Plattenspieler daraufzustellen. Die SIP wird mit fünf 5 mm Löchern hergestellt und kann auf drei verschiedene Arten aufgebaut werden:
  1. Sie kann flach auf den Regalboden unter einen CD-Player/Verstärker/Plattenspieler gelegt werden
  2. Sie kann auf drei der viel Kugeln und Füße gestellt und mit den SICs kombiniert werden
  3. Falls CD-Player/Verstärker/Plattenspieler schwer sind, kann die SIP auf vier Kugeln und Füße gestellt werden
Die Klangverbesserung, nachdem die SIP installiert wurde, sollte sollte sofort dadurch bemerkbar sein, daß die Musik frei von allen Hintergrundgeräuschen erklingt und sich ein flüssigeres Hörvergnügen mit verbessertem Einblick in die Details der Musik einstellt.